Gartenrundgang am Abend

Vor lauter Gartenarbeit (neben dem richtigen Job, versteht sich) komm ich kaum zum Fotografieren und Genießen des Frühlingsspektakels.

Bei gerade einmal 9°C am Samstag hab ich mich warm arbeiten müssen, danach gings stetig bergauf und heute, bei 23°C, explodieren die Pflanzen förmlich. Da muss man schon ein wenig Zeit finden, um nichts zu verpassen. In der Abendsonne war der Garten heute ganz besonders reizvoll.

Waldsteinie
Waldsteinie

Nun ja, ob das folgende Foto bzw. der reale Anblick Augenschmerzen hervorruft oder nicht, liegt wohl im Auge des Betrachters. In diesem Jahr war ich ja drauf vorbereitet. Die gelb-roten sind die blinden Passagiere - ich hatte 2013 in guter Hoffnung die etwas spärlich gewordenen 'Peppermint Sticks' auffrischen wollen und es kam, wie's kommen musste...

Ein Hoch auf die Euphorbien! Das Grüngelb der verschiedenen Wolfsmilchgewächse ist ein prima Vermittler zwischen all dem Frühlings-Bunt!

Viele kleine Schätze erfreuen mein Herz. Die Alteingesessenen werden genauso begrüßt wie die allerersten Blüten der Neuen. Anemonen, Primeln, Scharbockskräuter, Elfenblumen und Veilchen - für sie findet sich immer noch ein Platz!

Huch, ganz schön viele Fotos sind zusammengekommen. Und dabei fangen die "großen" Tulpen gerade erst an! Doch dazu später mehr...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0